Download e-book for kindle: 27. Hämophilie-Symposion Hamburg 1996: HIV-Infektion by I. Scharrer (auth.), Professor Dr. med. Inge Scharrer,

By I. Scharrer (auth.), Professor Dr. med. Inge Scharrer, Professor Dr. med. Wolfgang Schramm (eds.)

ISBN-10: 3540629157

ISBN-13: 9783540629153

ISBN-10: 3642804039

ISBN-13: 9783642804038

Show description

Read Online or Download 27. Hämophilie-Symposion Hamburg 1996: HIV-Infektion Substitutionstherapie und Infektionen Akutbehandlung der Hemmkörper-Hämophilie Thrombophilie Pädiatrie Kasuistiken PDF

Best german_12 books

Therapie mit klassischen und neuen Neuroleptika by W. E. Müller (auth.), Priv.-Doz. Dr. Borwin Bandelow, Prof. PDF

In den letzten Jahren wurden zahlreiche neue Neuroleptika eingeführt, die in Bezug auf die extrapyramidalen Nebenwirkungen, die Wirkung bei Therapieresistenz und bei Minussymptomatik Vorteile gegenüber den klassischen Substanzen haben. Werden die neuen Substanzen die typischen Neuroleptika ablösen oder werden die klassischen Neuroleptika weiterhin ihren Stellenwert in der Schizophreniebehandlung behalten?

Download e-book for kindle: Screening des Prostatakarzinoms by T. Senge, G. Haupt (auth.), Prof. Dr. med. Peter Faul, Prof.

Die Bestimmbarkeit des prostataspezifischen Antigens im Serum hat neue Wege in der Früherkennung des Prostatakarzinoms eröffnet. Es warfare naheliegend, diesen Tumormarker auch hier heranzuziehen. Weltweit wurden Screening-Pilotstudien initiiert; daß durch das Screening die Mortalitätsrate beim Prostatakarzinom gesenkt werden kann, wurde bislang allerdings noch nicht nachgewiesen.

Download e-book for iPad: Theoretische und experimentelle Untersuchungen des by Prof. Dr.-Ing. Konstantin Kokkinowrachos, Dipl.-Ing. Jürgen

2. Einleitung. - three. Berechnung von Belastungen und Bewegungen. - four. Experimentelle Untersuchungen. - five. Numerische und Experimentelle Ergebnisse. - 6. Zusammenfassung. - 7. Literatur. - eight. Bildanhang.

Extra info for 27. Hämophilie-Symposion Hamburg 1996: HIV-Infektion Substitutionstherapie und Infektionen Akutbehandlung der Hemmkörper-Hämophilie Thrombophilie Pädiatrie Kasuistiken

Sample text

Update der antiretroviralen Therapie der HIV-Infektion M. FLEPP Die aktuelle Hoffnung, daß die progrediente Zerstörung des Immunsystems und der konsekutiv fatale Verlauf der HIV-Infektion durch eine antiretrovirale Therapie entscheidend beeinflußt, ja gar gestoppt werden könnte, beruht u. a. auf folgenden Voraussetzungen: Neuen Erkenntnissen bezüglich der Pathogenese der HIV-Infektion, der Erkenntnis der Bedeutung der Viruskonzentration im Blut ("viral load") - zum einen als prognostischer Marker und zum andern als Marker zur Beurteilung der Wirksamkeit einer Behandlung -, der Verfügbarkeit von standardisierten Testmethoden wie PCR, bDNA oder NASBA zur Messung des "viral load" auch außerhalb von Forschungslabors und schließlich der Verfügbarkeit von neuen, in Kombination verabreicht meist synergistisch wirkenden Medikamenten.

Kemkes-Matthes, Giessen Joachim, Goerlitz Reddemann, Greifswald Schobess, Halle-Wittenberg Mueller, Halle-Wittenberg Marx, Hamburg Bethke, Hamburg Kuse, Hamburg Kurme, Hamburg Verport, Hamburg Balleisen, Hamm Berthels, Hannover Bergmann, Hannover Zimmermann, Heidelberg Kerstan, Hildesheim Wenzel, Homburg/Saar Dockter, Homburg/Saar Wollina, Jena Eggeling, Kassel Schneppenheim, Kiel Bruhn, Kiel Asbeck, Kiel Lechler, Köln (Lindenthai) Scheel, Leipzig Lenk, Leipzig Barteis, Lübeck Franke, Magdeburg Franke, Magdeburg Aumann, Magdeburg Havemann, Marburg Seitz, Marburg Weipert, Marburg Eschenbach, Marburg Gandenberger, München Klose, München Schramm, München Hiller, München Koehler-Vajta, München Pollmann, München Bogner, München Weisser, Neckargmünd Leutner, Neckargmünd Arndt, Neubrandenburg Berthold, Neubrandenburg Brockhaus, Nürnberg Drescher, Oldenburg Wedemeyer, Potsdam Schmelzer, Potsdam Drewitz Anders, Rostock Kyank, Rostock Maak, Saalfeld Kirsch, Saarbrücken Roost, Schwerin Subert, Schwerin Schumacher, Schwerin Goebel, Siegen Osswald, Singen Syrbe, Stadtroda Maass, Stuttgart Schwarz, Suhl Scheel-Walter, Tübingen Ellbrueck, Ulm Mingers, Würzburg Boettcher, Wuppertal Richter, Zella-Mehlis Graebner, Zwickau Kreibich, Zwickau Hämophilie und HIV-Infektion in Österreich 1996 H.

Sammeierhebung 1996 Pädiatr. Abt. LKH Feldkirch (G. Müller) Med. Univ. Klinik Graz (H. Ramschak) Med. Univ. Kinderklinik Graz ryv. Zenz) Ordination Dr. P. Arends, Gussing Univ. Klinik f. Kinderheilkunde Innsbruck ryv. Strei~ Abt. f. Kinder- und Jugendheilkunde LKH Klagenfurt (P. Kumik) 1. Med. Abt. Ö. KH Klagenfurt (H. Türk) Kinderklinik Linz (R. S. Schwarz) Ordination Prof. Dr. Vinazzer, Linz St. Anna Kinderspital Wien (H. Wank) Univ. Kinderklinik AKH Wien (C. Male) Univ. Klinik I für Innere Medizin AKH Wien (I.

Download PDF sample

27. Hämophilie-Symposion Hamburg 1996: HIV-Infektion Substitutionstherapie und Infektionen Akutbehandlung der Hemmkörper-Hämophilie Thrombophilie Pädiatrie Kasuistiken by I. Scharrer (auth.), Professor Dr. med. Inge Scharrer, Professor Dr. med. Wolfgang Schramm (eds.)


by Brian
4.0

Rated 4.44 of 5 – based on 36 votes