Read e-book online Anleitungen zur anästhesiologischen Praxis PDF

By Priv.-Doz. Dr. med. Peter Michael Osswald (auth.), Priv.-Doz. Dr. med. Peter Michael Osswald, Dr. med. Hans-Joachim Hartung (eds.)

ISBN-10: 3642856101

ISBN-13: 9783642856105

ISBN-10: 3807003436

ISBN-13: 9783807003436

Show description

Read Online or Download Anleitungen zur anästhesiologischen Praxis PDF

Similar german_12 books

Therapie mit klassischen und neuen Neuroleptika - download pdf or read online

In den letzten Jahren wurden zahlreiche neue Neuroleptika eingeführt, die in Bezug auf die extrapyramidalen Nebenwirkungen, die Wirkung bei Therapieresistenz und bei Minussymptomatik Vorteile gegenüber den klassischen Substanzen haben. Werden die neuen Substanzen die typischen Neuroleptika ablösen oder werden die klassischen Neuroleptika weiterhin ihren Stellenwert in der Schizophreniebehandlung behalten?

T. Senge, G. Haupt (auth.), Prof. Dr. med. Peter Faul, Prof.'s Screening des Prostatakarzinoms PDF

Die Bestimmbarkeit des prostataspezifischen Antigens im Serum hat neue Wege in der Früherkennung des Prostatakarzinoms eröffnet. Es conflict naheliegend, diesen Tumormarker auch hier heranzuziehen. Weltweit wurden Screening-Pilotstudien initiiert; daß durch das Screening die Mortalitätsrate beim Prostatakarzinom gesenkt werden kann, wurde bislang allerdings noch nicht nachgewiesen.

Read e-book online Theoretische und experimentelle Untersuchungen des PDF

2. Einleitung. - three. Berechnung von Belastungen und Bewegungen. - four. Experimentelle Untersuchungen. - five. Numerische und Experimentelle Ergebnisse. - 6. Zusammenfassung. - 7. Literatur. - eight. Bildanhang.

Extra resources for Anleitungen zur anästhesiologischen Praxis

Sample text

Bei 10 Atemzugen pro Minute wurde das eine Inspirationszeit von 2 sec und eine Exspirationszeit von 4 sec bedeuten. Unter Narkosebeatmung sollte das Inspirations-/Exspirationsverhaltnis annahernd den physiologischen Bedingungen eingestellt werden, d. h. 1:2. 5 Inspiratorischer Flow Die Flow-Rate wird angegeben in Liter/min oder in mIl sec. Bei adaquatern inspiratorischen FluB muB das gewunschte Zugvolumen in der gewunschten Inspirationszeit appliziert werden k6nnen. Die erforderliche inspiratorische FluB rate hangt somit von dem eingestellten Zugvolumen und der Atemfrequenz abo Einige Respiratoren variieren ihre FluBrate automatisch, andere Respiratoren erlauben eine Kontrolle der FluBrate.

Prinzipien der MeBwerterfassung des intraoperativen Monitorings Zur Vermeidung von Verbrennungen sind bei der Anwendung einer EKGDauerilberwachungsanlage folgende Voraussetzungen zu erfUllen: 1. Die Neutralelektrode des EKG's muB mit einem Kabel mit der Neutralelektrode des Diathermiegerates verbunden sein. 2. Die Neutralelektrode des Diathermiegerates so11 so am menschlichen Korper angebracht sein, daB sie dem Operationsgebiet, in dem die Diathermieschneideelektrode verwendet wird, moglichst nahe kommt.

Die Narkosebeatmung erfolgt mit den Tragergasen Lachgas und Sauerstoff mit einem inspiratorischen Sauerstoffgehalt von mindestens 30%. Je nach Begleiterkrankung des Patienten erfolgt die Auswahl des zusatzlichen, evtl. invasiven Monitorings. 3 Komplikationen • Hypotonie relative oder absolute Hypovolamie durch GefaBdilatation negativ inotrope Wirkung der Induktionsmittel • Bradykardie Vagus vagotrope Substanzen (z. B. Fentanyf®) Hypoxie • Tachykardie kompensatorische Tachykardie flache Narkose Hypoxie anaphylaktoide Reaktionen 6.

Download PDF sample

Anleitungen zur anästhesiologischen Praxis by Priv.-Doz. Dr. med. Peter Michael Osswald (auth.), Priv.-Doz. Dr. med. Peter Michael Osswald, Dr. med. Hans-Joachim Hartung (eds.)


by Paul
4.4

Rated 4.74 of 5 – based on 38 votes