Beschreibende Statistik: Mit vollständig gelösten Aufgaben by Wolf-Dieter Heller, Henner Lindenberg, Manfred Nuske, PDF

By Wolf-Dieter Heller, Henner Lindenberg, Manfred Nuske, Karl-Heinz Schriever (auth.)

ISBN-10: 3034853076

ISBN-13: 9783034853071

ISBN-10: 3764311355

ISBN-13: 9783764311353

Mit den Ergebnissen von Untersuchungen, Erhebungen, Befragungen werden wir speedy täglich konfrontiert; guy braucht nur eine Zeitung aufzuschlagen. Übersichten, Ta­ bellen, Diagramme- "Statistiken" der unterschiedlichsten artwork werden in allen Be­ reichen von Wirtschaft, Industrie und Verwaltung als Belege für Argumentationen und als Grundlage für Entscheidungen herangezogen. Die dabei verwendeten Begriffe, Methoden und Darstellungsformen sind der Inhalt des Fachgebiets Beschreibende Sta­ tistik. Diesem Bereich der Statistik ist der vorliegende Band gewidmet. Wegen ihrer praxisbezogenen Vielseitigkeit kann die Bedeutung der Beschreibenden Statistik in unserer komplexen, datenreichen Welt nur schwerlich überschätzt werden. Die Wirtschaftsteile der Tageszeitungen, Fernsehdiskussionen über Fragen des poli­ tischen Lebens, Veröffentlichungen neuer Ergebnisse aus den Gebieten der Medizin, Soziologie und Psychologie können ohne grundlegendes Verständnis der elementaren Methoden der Beschreibenden Statistik nicht verfolgt werden. Auch der berufliche Alltag wird in zunehmendem ~1aße von den Begriffen und Darstel­ lungsformen der Beschreibenden .Statistik durchdrungen. Wohl jeder hat schon einmal eine Tabelle oder ein Schaubild erstellt oder wenigstens eine relative Häufigkeit in shape einer Prozentzahl berechnet. Beschreibende Statistik befaßt sich mit der Aufbereitung, Verdichtung und anschau­ lichen Darstellung von Datenmaterial. Eine sichere Beherrschung dieser Techniken ist Voraussetzung für die verschiedensten Studiengänge der Naturwissenschaften, In­ genieurwissenschaften, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Erziehungswissenschaf­ ten, and so on. Auch im schulischen Bereich kann guy auf elementare Begriffe und Methoden der Beschreibenden Statistik nicht verzichten; die Fächer Geographie oder Gemein­ schaftskunde bspw. könnten ohne Zuhilfenahme der Darstellungsformen der Beschreiben­ den Statistik überhaupt nicht unterrichtet werden.

Show description

Read or Download Beschreibende Statistik: Mit vollständig gelösten Aufgaben PDF

Similar german_12 books

New PDF release: Therapie mit klassischen und neuen Neuroleptika

In den letzten Jahren wurden zahlreiche neue Neuroleptika eingeführt, die in Bezug auf die extrapyramidalen Nebenwirkungen, die Wirkung bei Therapieresistenz und bei Minussymptomatik Vorteile gegenüber den klassischen Substanzen haben. Werden die neuen Substanzen die typischen Neuroleptika ablösen oder werden die klassischen Neuroleptika weiterhin ihren Stellenwert in der Schizophreniebehandlung behalten?

Read e-book online Screening des Prostatakarzinoms PDF

Die Bestimmbarkeit des prostataspezifischen Antigens im Serum hat neue Wege in der Früherkennung des Prostatakarzinoms eröffnet. Es warfare naheliegend, diesen Tumormarker auch hier heranzuziehen. Weltweit wurden Screening-Pilotstudien initiiert; daß durch das Screening die Mortalitätsrate beim Prostatakarzinom gesenkt werden kann, wurde bislang allerdings noch nicht nachgewiesen.

Get Theoretische und experimentelle Untersuchungen des PDF

2. Einleitung. - three. Berechnung von Belastungen und Bewegungen. - four. Experimentelle Untersuchungen. - five. Numerische und Experimentelle Ergebnisse. - 6. Zusammenfassung. - 7. Literatur. - eight. Bildanhang.

Additional info for Beschreibende Statistik: Mit vollständig gelösten Aufgaben

Example text

Läufer bestehen, so daß es vorteilhaft wäre, hier stärker zu untergliedern. Die nächste Gruppe bilden die Teilnehmer 200. , dann 300. , 400. , 700. , 900. bis 950. und 950. bis 1000. Die erste Gruppe wollen wir unterteilen in 1. bis 50. ; 50. bis 100. und 100. bis 200. Teilnehmer. 9852 0. 3082 0. 7905 0. 5 50 150 100 200 Aus der Gestalt der Summenkurven ist ein Unterschied der beiden Häufigkeitsverteilungen optisch nicht klar zu erkennen. Hierzu sind Histogrammdarstellungen besser geeignet. 102 + .

Strahlensatz gilt: F(b) - F(gi-1) = b-gi-1 ---a:1 b-gi-1 F(b) = F(gi_ 1) + - - · di Somit sind wir in der Lage, bei stetigen Merkmalen ~ Häufigkeiten h(a

In der Praxis damit, die Werte der Urliste, die in diese "Grenzurlistenintervalle" fallen, alternierend der oberen bzw. der unteren Klasse zuzuschlagen, um damit keine systematische Verzerrung der Histogrammdarstellungen zu verursachen! Bei einem stetigen Merkmal 1. 28 Definition ~ wird eine Häufigkeitsfunktion h wie folgt definiert: n. Es sei ni die Zahl der beobachteten Merkmalswerte in der Klasse i, ~ist dann die relative Häufigkeit der Klasse i, die dieser durch die Häufigkeitsfunktion zugeordnet wird.

Download PDF sample

Beschreibende Statistik: Mit vollständig gelösten Aufgaben by Wolf-Dieter Heller, Henner Lindenberg, Manfred Nuske, Karl-Heinz Schriever (auth.)


by William
4.4

Rated 4.35 of 5 – based on 30 votes